Bewertung der theoretischen Grundlagen

Die Ladezeit einer Webseite beeinflusst nicht nur die zeitliche Dauer der Datenübertragung, sondern auch die User Experience aufgrund der vom Nutzer wahrgenommenen Ladezeit. Mit zunehmender Verbreitung mobiler Endgeräte und der damit verbundenen Nutzung mobiler Datennetze, steigt die Bedeutung der Ladezeit als Rankingfaktor für die Suchmaschinenoptimierung. Eine Optimierung der optischen Darstellung von Websites für mobile Endgeräte gehört heute zum Standard, jedoch sollte zukünftig bei dem Responsive Webdesign auch auf die Performanceoptimierung geachtet werden, um die Limitierungen der mobilen Endgeräte zu berücksichtigen. Bei der Entwicklung von Websites sollten die Performance-Tests nicht ausschließlich unter idealen Bedingungen durchgeführt werden, dazu bieten sich die Entwickler-Tools der Browser an. Ergänzend können synthetische Testverfahren genutzt werden, um Webseiten von mehreren Standorten und unter verschiedenen Voraussetzungen zu testen. Der Einsatz von Real User Monitoring Tools ermöglicht die Erhebung und Auswertung echter Nutzerdaten zur Ermittlung und Behebung von Performance-Problemen. Bei der Auswertung dieser Werte ist zu beachten, dass viele der erfassten Nutzer die Website benutzen können, während andere Nutzer die Website eventuell gar nicht verwenden, da sie mit ihrem Endgerät nicht kompatibel ist.

Neben der Analyse und dem Monitoring ist eine Planung für die Optimierung der Ladezeiten von Vorteil. Unterstützen lässt sich diese durch die Definition von Performance Budgets. Routine Checks helfen anschließend die Performance einer Website fortlaufend zu beobachten und Veränderungen zeitnah ausfindig zu machen.

Ein Content-Management-System vereinfacht die Publikation von Inhalten im Internet. Allerdings müssen diese Systeme richtig konfiguriert und fortlaufend gewartet werden, um Performanceprobleme zu vermeiden. Bei der Wahl des CMS sollte bedacht werden, welche Funktionalitäten die ausführenden Mitarbeiter benötigen und welche Ziele mit dem CMS später verfolgt werden sollen [Löf14]. Im Hinblick auf die Performanceoptimierung sollte auf eine Verwendung der Themes und Erweiterungen von Drittanbieter möglichst verzichtet werden.

Kommentare sind geschlossen.